Fraktionsmitglieder ehrenvoll verabschiedet

In der Jahreshauptversammlung der Hammersbacher SPD wurden jetzt – mit einiger Verspätung durch Corona – die Fraktionsmitglieder geehrt, die seit der Kommunalwahl im März des Jahres nicht mehr der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung angehören. Darunter einige, die nicht mehr kandidierten, aber auch manche, die das Wahlergebnis der SPD an der weiteren Mitarbeit im Gemeindeparlament hinderte.

Durch fünf neue Mitglieder hat sich die SPD-Fraktion deutlich verjüngt. Das war mit Blick auf die Zukunft so gewollt, auch von den nun ausgeschiedenen Gemeindevertreterinnen und -vertretern. Aber manch einer blickte doch wehmütig zurück. Immerhin waren sie alle lange Jahre Mitglied der Gemeindevertretung, einige sogar zwei Jahrzehnte lang.

Susana Cid Jovic, die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, und der Fraktionsvorsitzende Wilhelm Dietzel dankten im Namen aller Hammersbacher Sozialdemokraten Wilfried Bender, Hans Günther Hitzemann, Paul Marx, Volkhard Orth und Karin Parlow für ihr verlässliches Engagement im Interesse der Hammersbacher Bürgerinnen und Bürger. „Euch allen lag immer eine gute Entwicklung unserer Gemeinde am Herzen. Dafür habt ihr gerne eure Zeit gegeben, euch mit euren Ideen, Anregungen und Forderungen eingebracht und zum solidarischen Miteinander beigetragen, das die SPD-Fraktion immer ausgezeichnet hat“, so der Fraktionsvorsitzende. „Jede und jeder einzelne zählte und gemeinsam haben wir auf diese Weise viel bewirkt. Dafür – und das gilt auch für alle, die heute Abend leider nicht dabei sein können – habt ihr großen Dank verdient.“

Mit einer Urkunde, einer silbernen Ehrennadel, einem Präsent und großem Beifall der Versammlung wurde der Dank der Hammersbacher Sozialdemokraten bekräftigt.

Die ehemaligen Gemeindevertreter Ralf Ernst, Bettina Kraft, Beate Reul-Friedrich und Chris Shea sowie Anke Schnabel, die über lange Jahre die SPD als Beigeordnete im Gemeindevorstand vertrat, konnten an der Jahreshauptversammlung leider nicht teilnehmen. Die Würdigung ihres Engagements wird in privatem Rahmen nachgeholt.


Einige der Ausgeschiedenen setzen ihre kommunalpolitische Arbeit nun an anderer Stelle fort. Bei Nachwahlen zum Vorstand des Ortsvereins wurde Beate Reul-Friedrich zur 2. Vorsitzenden gewählt, Wilfried Bender, Hans Günther Hitzemann und Paul Marx zu Beisitzern. Karin Parlow unterstützt weiter die SPD-Fraktion als Geschäftsführerin. Ebenfalls zum Beisitzer wurde Benjamin Herrmann gewählt, 20 Jahre jung, mit ausgeprägtem politischem Interesse und hoch motiviert.