Amazon kommt nicht

Ein Beitrag des Hanauer Anzeigers über einen geplatzten Deal im Gewerbegebiet Fliegerhorst in Erlensee hat in den sozialen Medien für spekulative Diskussionen gesorgt.

Worum ging es? Das lesen Sie am besten zunächst selbst:

Welche Fragen werden gestellt?

Ein Punkt ist für Hammersbach von Interesse. Wenn das Unternehmen ID Logistics, das im ZWIGL die erste Halle gemietet hat, zukünftig für Amazon “Waren lagern, sortieren und versenden” wird, bedeutet das dann auch tatsächlich ein Fahrzeugaufkommen von “rund 1000 Kleintransportern und 6000 Fahrbewegungen”? Und noch eine zweite Frage interessiert: Wird Amazon in der zweiten Halle einziehen?

Auf beide Fragen gibt es eine klare Antwort: Nein.

ID Logistics betreibt ein sogenanntes “Versandlager” und kein “Verteilzentrum”. Während von einem Verteilzentrum aus die Endkunden bedient werden, gehen die im Versandlager verpackten Waren zum Beispiel an solche Verteilzentren. Das geschieht durch die von ID Logistics angekündigten Fahrzeugbewegungen per LKW. Es werden also keine 1000 Kleintransporter 6000 Fahrbewegungen erzeugen. Das Verkehrsaufkommen bleibt im vorgesehenen Rahmen, egal ob ID Logistics für Amazon oder einen anderen Kunden tätig ist.

Zum Verdacht, Amazon würde in die zweite Halle einziehen, hat sich der Vorstandvorsitzende der Dietz AG, Wolfgang Dietz, unmissverständlich geäußert. „Die Spekulationen, dass sich Amazon in Hammersbach im zweiten Bauabschnitt ansiedeln wird oder Paket-Zustellbasen errichtet werden sollen, sind völlig haltlos. Richtig ist, dass es seitens der Dietz AG zu keinem Zeitpunkt Gespräche oder Verhandlungen mit dem Unternehmen Amazon als Nutzer für den zweiten Bauabschnitt gab und gibt.” Darüber hinaus betont Dietz die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des Zweckverbandes, die ” kontinuierlich in alle Entwicklungen auch hinsichtlich potenzieller Mieter” einbezogen würden.

“Die SPD Hammersbach ist für diese Klarstellungen dankbar”, so Ortsvereinsvorsitzender Wilfried Bender. “Leichtfertige Spekulationen schüren nur unnötige Befürchtungen und wenig hilfreiche aufgeregte Debatten. Da ist es gut, wenn zeitnah sachgerecht aufgeklärt wird.”

Facebook
Twitter