Erlös des Heringsessens für SG Marköbel

Vor wenigen Tagen konnte SPD-Ortsvereinsvorsitzender Wilfried Bender an Hugo Dennhoven, Vorsitzender der SG Marköbel, den Spendenerlös des SPD-Heringsessens vom Aschermittwoch in Höhe von 600 Euro übergeben.

Bender und der zweite Kassenwart der SPD, Dieter Litza, traf sich mit dem SG-Vorstand und Bürgermeister Michael Göllner auf der Baustelle auf dem Sportgelände am Ortsmittelpunkt. Dort wurde von den ehrenamtlichen Helfern fleißig gearbeitet.

Hugo Dennhoven bat die ehrenamtlichen Helfern für ein Erinnerungsfoto die Arbeit zu unterbrechen, schließlich steuern sie zum Gelingen des Gesamtwerkes einen erheblichen Anteil mit bei.

Birgit Speicher-Kiefer, erste Kassiererin der SG, freute sich über die Spende der SPD: „Auch dieses Geld können wir gut gebrauchen“. „Die Hauptnutznießer der Investition werden unsere Jugendmannschaften sein“, betonte SG-Chef Hugo Dennhoven. Bürgermeister Michael Göllner stellte die große Eigenleistung und das ehrenamtlichen Engagement der SG Marköbel bei der Umsetzung des Projektes heraus. SG-Chef Dennhoven meinte abschließend: „Wenn alles klappt, werden wir im Laufe des Sommers die neuen Umkleideräume und Duschen einweihen können.“

Facebook
Google+
https://www.spd-hammersbach.de/2010/03/29/erloes-des-heringsessens-fuer-sg-markoebel/
Twitter