Die SPD Hammersbach trauert um Adolf Blaschke

Die Hammersbacher Sozialdemokraten nehmen Abschied von ihrem langjährigen Genossen Adolf Blaschke. Adolf Blaschke war über viele Jahre hinweg für die SPD in Hammersbach aktiv, als Gemeindevertreter und Mitglied des Gemeindevorstandes, zeitweise auch in seiner Funktion als Erster Beigeordneter als Stellvertreter des damaligen Bürgermeisters.

Im Jahr 1968 begann er seine kommunalpolitischen Aktivitäten in der damals noch selbständigen Gemeinde Marköbel. Bis 1972 fungierte er als Schriftführer der Gemeindevertretung. Von 1973 bis 1977 vertrat er die Interessen der Gemeinde Hammersbach im Gemeindevorstand.

Vor wenigen Wochen wurde er im Rahmen des Neujahrsempfangs der Hammersbach Sozialdemokraten zu seinem 70. Geburtstag geehrt. Über 40 Jahre stand er treu zu seiner SPD, in guten wie in schlechten Zeiten.

Die SPD hat einen langjährigen Mitstreiter und aufrechten Sozialdemokraten verloren. “Heute beschwören wir so oft die „aktive Bürgergesellschaft“ und wünschen uns, dass viele Menschen ehrenamtliche Aufgaben im Dienste der Allgemeinheit übernehmen. Adolf Blaschke kann für alle Bürger in seinem ehrenamtlichen Wirken, nicht nur im politischen Bereich als Vorbild gelten”, so der Vorsitzende der SPD Hammersbach, Wilfried Bender.