Büdingen bekräftigt Haltung zum Gewerbegebiet Limes

Die Stadtverordnetenversammlung in Büdingen hat in ihrer Sitzung am 18. Oktober mit großer Mehrheit ihre Haltung zur Erweiterung des interkommunalen Gewerbegebietes Limes bekräftigt.

Offenbar ermuntert von den Protesten der Bürgerinitiative Schatzboden hatten die Grünen in der Stadtverordnetenversammlung beantragt, die Beschlüsse zur Osterweiterung des Gewerbegebiets aus dem Jahr 2016 aufzuheben. Das ist den beiden grünen Stadtverordneten nicht gelungen.

Die Argumente der Grünen konnten offensichtlich nicht überzeugen und nach einer kurzen Debatte konnten sie nur vier weitere Stimmen von insgesamt 32 anwesenden Parlamentariern für ihre Position gewinnen. Neben der FDP-Vertreterin Rahn-Farr, die zugleich Vorsitzende des Regionalbauernverbandes Wetterau-Frankfurt ist, stimmten nur die Stadtverordneten der NPD für den Antrag der Grünen. Man kann annehmen, dass den Grünen diese Gesellschaft eher peinlich ist.

Ungewollt haben die Grünen so dazu beigetragen, dass Büdingens Haltung zum Gewerbegebiet Limes ausdrücklich noch einmal bekräftigt wurde. Die große Mehrheit der Büdinger Stadtverordnetenversammlung besteht weiterhin darauf, dass die Entwicklung im Gewerbegebiet Limes wie geplant vorangeht.

Ausführlich berichtet Petra Ihm-Fahle im Kreis-Anzeiger.

Facebook
Twitter