Klarer Auftrag: klares Trinkwasser

Abseits des Tagesgeschäftes nutzt die SPD-Fraktion in Hammersbach die parlamentarische Sommerpause auch, um sich näher mit Themen zu beschäftigen, die auf der eigentlichen Tagesordnung nicht ganz oben stehen. Vor kurzem trafen sich die SPD-Parlamentarier, um sich über den Sachstand der Wasserversorgung in Langen-Bergheim auszutauschen. Nachdem im vergangenen Jahr der Hochbehälter von außen saniert wurde und für den Neubau des Brunnens die erforderlichen Erkundungsbohrungen durchgeführt wurden, soll im nächsten Jahr ein neuer Brunnen gebohrt werden.

Die Vorsitzende des Bau-Ausschusses Beate Reul-Friedrich erläuterte, dass im Ausschuss regelmäßig über die Sanierungsfortschritte informiert wird. Hierbei sei man sich mit dem Gemeindevorstand und den Fachplanern einig, dass die etappenweise Sanierung sowohl finanziell wie auch von den Arbeitsabläufen sinnvoll ist.

„Dass sich Kommunalpolitik mit solchen Themen auseinandersetzt, wissen viele Menschen gar nicht. Eine funktionierende Versorgung mit dem Lebensmittel Wasser ist für uns heute selbstverständlich. Es kommt ja einfach aus der Leitung. Das war nicht immer so, bedenkt man, dass die Wasserversorgung in Langen-Bergheim erst gut 60 Jahre alt ist. Unser Anliegen ist es jetzt, auch für die nächsten Jahrzehnte Trinkwasser von höchster Qualität aus eigenen Quellen in Langen-Bergheim zur Verfügung zu stellen. Der neue Brunnen wird dazu einen wichtigen Beitrag leisten.“, so Beate Reul Friedrich.

Facebook
Twitter