Energiekonzept für Hammersbach

Einer der ersten Anträge der SPD-Fraktion aus der laufenden Legislaturperiode wurde jetzt durch ein beachtenswertes Ergebnis umgesetzt. Bürgermeister Michael Göllner legte der Gemeindevertretung ein Energiekonzept für Hammersbach vor. Ziel des lokalen Energiekonzeptes ist eine klimafreundliche Energieversorgung der Gemeinde auf der Basis von Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien.

SPD-Fraktionsvorsitzender Wilhelm Dietzel lobte nicht nur das erarbeitete Ergbenis, sondern vor allem auch das “Wie” des Entstehungsprozesses. “Bei der Antragstellung war es noch die Frage, ob man für die Erarbeitung eines solchen Konzeptes externe Fachleute bezahlen müsste, und dann bildete sich unter der Regie des Bürgermeisters eine Arbeitsgruppe sachkundiger Bürger, die alles ehrenamtlich erledigte. In über einjähriger Arbeit wurde das Konzept von diesen Bürgern ohne Kosten für die Gemeinde erstellt. Vor ihrer Leistung kann man nur den Hut ziehen und im Namen der Gemeinde danken.”

Das Energiekonzept untersucht in den Bereichen Strom, Wärme und Verkehr den Energieverbrauch in Hammersbach. Auf dieser Grundlage werden Einsparmöglichkeiten und Energiepotenziale dargestellt. Außerdem werden Entwicklungsziele festgelegt und Handlungsempfehlungen für die Gemeinde und die Bürger ausgesprochen. Bei der Umsetzung des Konzeptes wollen die Mitglieder der Arbeitsgruppe die Gemeinde auch zukünftig weiter unterstützen.

Nach der offiziellen Vorlage des Energiekonzeptes in den Gemeindegremien und einem einstimmigen Beschluss der Gemeindevertretung soll das Werk in Kürze in einer Bürgerversammlung vorgestellt werden.

Facebook
Twitter