Ein Naturkindergarten für Hammersbach

Bei einem Ortstermin im Rahmen ihres Programms „Keine Pause in der Sommerpause“ ließ sich vor wenigen Tagen die Hammersbacher SPD-Fraktion das Konzept der geplanten Natur-Kindertagesstätte „Die Weidenschafe“ erläutern. Dazu trafen sich die SPD-Parlamentarier mit der Gründerin Anais Vanden Eede am Bio-Hofgut „Kapellenhof“ in Hirzbach.

Frau Vanden Eede plant eine Kindertageseinrichtung für maximal 20 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. Die Einrichtung soll in unmittelbarer Nähe des Bio-Hofgutes errichtet werden und eine natur- und tiernahe Betreuung anbieten. Ein geeigneter Platz und das nötige pädagogische Personal sind dafür bereits gefunden. Es gibt in der Region zwar bereits naturpädagogische Angebote, meist sogenannte Wald-Kindergärten, aber die Hirzbacher Natur-Kita wäre durch die Anbindung an das Hofgut Kapellenhof und eine kleine eigene Schafhaltung besonders attraktiv.

Vom Alltag im Naturkindergarten hat Anais Vanden Eede klare Vorstellungen. Er wird überwiegend in und mit der Natur stattfinden. Die Kinder werden auf einem naturbelassenen Grundstück den Tag verbringen und täglich in die Verpflegung der eigenen, auf dem Kindergartengelände lebenden Schafe eingebunden. Bei gemeinsamen Wanderungen soll die unmittelbare Umgebung erkundet werden. Auch das Säen, Pflanzen, Ernten und Verarbeiten von Gemüse und Obst gehört zum Programm. So erleben die Kinder die Abläufe der Natur, sie lernen einen artgerechten Umgang mit Tieren und haben die Möglichkeit, die Herkunft, Entstehung und Verwendung der regionalen Lebensmittel zu entdecken und zu beobachten.

Für den Start der Einrichtung sind Öffnungszeiten von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr geplant. In den folgenden Jahren sollen sie dann auf 16 Uhr erweitert werden. Wie in den Kindergärten der Gemeinde sind auch hier sechs Stunden am Tag beitragsfrei, so dass allen Familien die Teilnahme an diesem Betreuungsangebot möglich ist.

Bei den Mitgliedern der SPD-Fraktion stieß das Konzept des Natur-Kindergartens auf sehr viel Gegenliebe. „Die SPD wird die Initiative von Frau Vanden Eede unterstützen, denn diese Einrichtung kann das Kindergarten-Angebot der Gemeinde sehr gut ergänzen und bereichern“, so Fraktionsvorsitzender Wilhelm Dietzel, „und man kann sicher sein, dass es bei naturinteressierten Eltern auf viel Interesse stoßen wird.“