Verlässlich für Hammersbach. Er bleibt.

Die Büdinger SPD hätte gerne Michael Göllner als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 26. September gewonnen.

“Ein Mann, den die Sozialdemokraten gerne den Büdinger Wählern präsentiert hätten, war nach Informationen des Kreis-Anzeigers Michael Göllner, Bürgermeister in Hammersbach. Es gibt viele, die ihm das ganz große Ding in der Nachbarschaft zutrauen. Aber: Auch er wollte nicht”, schreibt der Kreisanzeiger am 11. Juli.

“Das große Vertrauen, das die SPD Büdingen in meine Person und meine Fähigkeiten setzt, ehrt mich sehr”, so Michael Göllner, “aber mein Platz ist in Hammersbach. Im kommenden Jahr werde ich mich hier für eine weitere Amtszeit bewerben, wenn mich die SPD wieder nominiert.”

Für die Hammersbacher Sozialdemokraten steht das außer Frage. “Wir wissen schon , dass unser Bürgermeister sich in der Region einen mehr als guten Ruf erworben hat, und nicht zum ersten Mal ist er für andere Ämter im Gespräch”, so die Ortsvereinsvorsitzende Susana Cid Jovic, “aber wir haben auch seine Zusage, dass er weiter sein Amt in unserer Gemeinde ausüben möchte. Unsere Bürgerinnen und Bürger werden das sicher erleichtert zur Kenntnis nehmen. Michael Göllner ist kein bisschen amtsmüde, möchte für Hammersbach noch viel erreichen, und wir werden ihn nach Kräften dabei unterstützen.”