Großer Zuspruch beim Heringsessen der SPD

Zum ersten Mal war das renovierte Martin-Luther-Haus in Marköbel Schauplatz des Heringsessens der Hammersbacher SPD. Der große Andrang konnte nur bewältigt werden, weil alle Räume zur Verfügung standen und der fleißige Service auch die Gäste im Parterre des Hauses bediente.

Das Vorbereitungsteam unter der bewährten Regie von Helga Möller hatte sich bereits am Morgen getroffen und alle Zutaten des Fastenmahls vorbereitet. Etliche Stunden Arbeit wurden dadurch belohnt, dass auch dieses Mal wieder die Qualität des Heringssalates einhellig gelobt wurde. Auch der Service des SPD-Teams klappte wie am Schnürchen, so dass trotz des Andranges niemand allzu lange warten musste. Am Ende waren wieder einmal mehr als 150 Portionen restlos ausverkauft.

Traditionell wird der Spendenerlös des Heringsessens einer gemeinnützigen Hammersbacher Einrichtung übergeben. Bei der Begrüßung der Gäste erklärte SPD-Vorsitzender Wilfried Bender, dass die Spende dieses Mal an die im vergangenen September gegründete Hammersbacher Kinderfeuerwehr gehen wird. Lars Zepf, einer der Betreuer des Feuerwehrnachwuchses, stellte kurz die Arbeit seines Teams dar und begründete, warum sich dafür jede Unterstützung sicher lohnt. Die Übergabe der Spende wird in den nächsten Tagen erfolgen.

Teile diesen Beitrag:
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone