Herbstwanderung mit Informationsgewinn

Die Herbstwanderung der Hammersbacher Sozialdemokraten führte in diesem Jahr von Marköbel über die Hirzbacher Höfe und den Teich am Oberwald (für Langen-Bergheimer: Unterwald) weiter zur Obermühle am Fuß des Weinbergs und zurück in den alten Marköbeler Ortskern. Hier fand die Tour ihren gemütlichen Abschluss beim Federweisen-Fest des Sängergrußes, wo die Wanderer bestens bewirtet wurden.

Unterwegs gab die aktuelle Politik, besonders der Bundesebene, reichlich Stoff für Gespräche. Aber auch Hammersbacher Themen spielten natürlich eine Rolle. Nicht geplant, aber ganz passend zum Informationsinteresse der Wanderer konnte auch die Baustelle der Hirzbacher Schafskäserei in Augenschein genommen werden. Betriebsleiter Pascal Küthe, der zufällig anwesend war, musste nicht lange gebeten werden, die Baumaßnahme bei einem Rundgang zu erläutern. Zurzeit entsteht hier ein Melkstand, in dem 350 Schafe in ca. eineinhalb Stunden gemolken werden können, eine Käserei auf dem neuesten Stand der Technik, die höchsten Hygienestandards genügen muss, sowie Umkleide- und Sozialräume für die Beschäftigten. Das gewünschte Wohnhaus in unmittelbarer Betriebsnähe wurde von den Genehmigungsbehörden erst für später in Aussicht gestellt. Zuvor soll die Käserei nachweisen, dass ihr unternehmerisches Konzept zukunftsfähig ist.

Betriebsleiter Pascal Küthe (links) erläutert die Baumaßnahmen der Hirzbacher Käserei

 

 

 

Teile diesen Beitrag:
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone